Damen-EM – Teams Tag 1 14.6.2018

Fabulöse Niederländerinnen führen das Feld nach dem ersten Tag mit 3 Spielen klar an: 3235 Pins (215,7 Schnitt!) – 1052 – 1155 – 1028. Ein sanftes Ruhekissen für den zweiten Tag, sie haben damit nicht weniger als 335 Pins Vorsprung auf die fünftplatzierten Französinnen! Für Schweden – zumindest nach dem ersten Tag – ungewohnt der zweite Platz mit 178 Pins Rückstand, aber mit 3057 noch über 200 Schnitt. Finnland und Deutschland komplettieren mit 2974 und 2909 das Semifinalquartett zur Halbzeit. Aber wie man bei dieser EM schon öfters gesehen hat, sind Ergebnissprünge (siehe z.B. unsere Damen im Trio mit 516 im fünften und 707 im sechsten Spiel) keine Seltenheit, sodass um die Plätze 3 und 4 noch gerangelt werden wird.

Wie ging es unseren Damen? Durchwachsen, muss man sagen. 940 im ersten Spiel, da war Österreich noch im mittendrin (sogar vor Schweden – 936!), aber dann stotterte der Motor und 884 und 878 folgten. In Summe 2702 (180 Schnitt). Erfreulich, dass Tamara Adler mit 618 wieder über 200 spielte und sich mit 4172 in der All-Events-Wertung auf den 19. Platz vorspielen konnte!

Morgen Freitag, geht’s schon um 9.00 los – Daumen drücken fürs Team – There is room for improvement, einige Plätze nach vorne sind in jedem Fall drinnen! Und Daumen drücken für Tamara und natürlich auch Jaqui, die allerdings derzeit 80 Pins unter dem Cut für die Top 24 liegt – aber vielleicht gibt es ein zweites Wunder von Wemmel!

Ergebnisse

Website