Österreichische Meisterschaft Senior:innen Einzel Plus 18. / 19.6.2022

Österreichische Meisterschaft Einzel der Senior:innen – eine der letzten Entscheidungen im heurigen Sportjahr und der letzte Test für viele Spieler:innen vor der Ende dieser Woche beginnenden Senioren-EM in Berlin.

6 Spiele Semifinale am Samstag, die jeweils Top 8 kamen dann ins Finale zum Round Robin mit jeweils 20 Siegpunkten zu den gespielten Pins; zusätzlich noch 40, 30, 20 bzw. 10 Punkte für die Top 4 aus der Gruppe im SF.

Semifinale Damen A + B

SF Herren A

SF Herren B

SF Herren C

Damen A: Edith Willibald, Funk, konnte mit 1557 Punkten (1377 gespielte Pins = 197 Schnitt; dazu alle Spiele gewonnen + 40 Bonuspunkte) Gold souverän heimspielen; sie bestätigte damit ihren ersten Platz schon im Semifinale. Sabine Rudischer, Favoriten, mit 1427 und Sabine Pfeifer, Tyrolia, mit 1358 komplettierten das Stockerl.

Damen B: Ohne Bonuspunkte aus dem Semifinale, in dem sie Fünfte wurde, stürmte Christine Gablek, KSV Wr. Netze / Unistahl, zu Gold: 1345 gespielte Pins (192 Schnitt) und 140 Siegpunkte ergaben mit 1485 Punkten den klaren Platz 1. Auf Platz 2 und 3 in umgekehrter Reihenfolge zum Semifinale Nida Schlosser, Funk, mit 1393 und Evelyn Baylosis, Casino, mit 1325.

Herren A: Zwei aus den Top 3 des SF konnten sich dort halten und der Dritte aus dem SF auch den Titel holen: Peter Kromer, Future BTA, steckte Gold in die Tasche mit 1653 Punkten (100 Siegpunkte, 20 Bonus, 219 Schnitt), Johannes Proyer, Diavolo, landete auf Silber mit 1598; und der Erste aus dem SF, Karl Serloth, Tyrolia, wurde mit 1517 Dritter.

Herren B: Nummer 1 und 3 aus dem SF wiederholten ihre Platzierungen – Werner Gerdenits, KSV Wr. Netze / Unistahl, wurde mit 1621 Punkten (davon 40 Bonus, 120 Siegpunkte, 209 Schnitt) vergoldet; Günter Weiss, Etoile, startete als Siebenter des SF in das Finale, und wurde am Ende Zweiter mit 1508 Punkten, 7 Punkte vor Willy Majefsky, 1. ÖBC (1501).

Herren C: Auch wenn es sich wiederholt – die Topspieler aus dem SF konnten zum Großteil ihre Leistungen auch im Finale bestätigen. Mit 1379 Erster im SF, war Gold Dusan Kometter, Black Jack, mit 1667 Punkten (40 Bonus, 100 Siegpunkte, 218 Schnitt) nicht zu nehmen. Emmanuel Alarcon, STP, Vierter des SF, erspielte Silber mit 1547, Otto Tergowitsch, Cosmos, Zweiter des SF, wurde mit Bronze mit 1535 behängt.

Siegerehrungsfoto: ÖSKB / Schön