Thomas Tybl + Gerhard Fuchs – 2 perfekte Spieler am Allerheiligentag

Qualirunde 2 Staatsmeisterschaft Doppel 1.11.2017

Es dürfte eine besondere Aura heute in den Wiener Bowlinghallen geherrscht haben, denn neben den beiden Rekorden von Tamara Adler und Ivonne Gross gab es noch 2 Bestleistungen bei der Qualirunde 2 zur STM Doppel der Herren zu beklatschen:

Thomas Tybl, KSV Wr. Netze / Unistahl, zeigte in der Plushalle, dass er nicht nur die (bösen) Geister in der Halloweennacht ausgetrieben hatte, sondern sich die gereinigte Atmosphäre am Vormittag zunutze machen konnte: Im zweiten Spiel legte er 12 Strikes en suite auf die Bahnen der Plushalle – am Ende hatte er 1334 auf dem Spielzettel.

Und in der Cumberland nutzte Gerhard Fuchs, Funk, sein viertes Spiel mit 12 Strikes en suite, um sein Gesamtscore auf 1162 aufzufetten.

Glückwunsch an die beiden neuen Rekordhalter!

2 neue österreichische Rekorde für Tamara Adler / Ivonne Gross – 543 / 2715

Staatsmeisterschaft Doppel Quali 2. Runde 1.11.2017: Die ältesten Leut´ können sich fast nicht mehr daran erinnern, wie lange es diesen Rekord gab: 1 Spiel Damen Doppel 537 – seit 1.5.1997, gehalten von Monika Schmotz / Silvia Rubicko, aufgestellt in der Plus. Und in ebendieser Halle wurde der Rekord auf 20,5 Jahre später auf 543 geschraubt, von Tamara Adler / Ivonne Gross, KSV Wr. Netze / Unistahl. Gross spielte 286, Adler 257. Und weil es nach diesem im ersten Spiel so guten Auftakt weiter ausgezeichnet lief, verbesserten die beiden auch noch die 17,5 Jahre alte Bestmarke über 6 Spiele Damen Doppel von 2630, aufgestellt am 1.4.2000 in der Plus ebenfalls von Monika Schmotz / Silvia Rubicko. 85 Pins mehr, also 2715 (226,25 Schnitt) konnten Tamara Adler / Ivonne Gross am Ende eintragen, Adler steuerte 1303, Gross 1412 bei. Glückwunsch an die beiden neuen Rekordinhaberinnen!

20171101_2715-543_Adler-Gross

ECC 2017 – Final Step 1 Damen

Es tat sich einiges in den 8 Spielen des Final Step 1 der Damen. 2 der vormals Top 8 fielen raus – Sascha Wedel, DK, und Ebru Özogluuntur, TR. Sie waren auf 7 und 8 und beendeten jetzt den Bewerb auf 9 und 10. Dafür spielten sich Sue Abela, MAL, von 9 auf 5 sowie Ksenia Apanyakina (von 14 auf 8) in den Final Step 2, der morgen Samstag um 9.00 zeitgleich mit den Herren (jeweils 4 Spiele) beginnt.

Die besten Serien hatten Nicole Sanders, NL, mit 1803, sowie Ksenia Apanyakina, RUS, mit 1781 und Sue Abela, MAL, mit 1755. Apanyakina hatte mit 289 im 6. Spiel des Tages das höchste Einzelspiel, die Entscheidung im direkten Duell mit Özogluuntur.

Sanders sicherte sich mit dieser Serie auch die Gesamtführung mit 5161 (215 Schnitt) vor Persson (5072) und Beuthner (5065). Das Spitzenquartett komplettierte Cajsa Wegner mit 5024, mit 76 Vorsprung auf Rang 5.

#ECC2017

http://bowlingresults.info/ecc/2017/

ECC 2017 – Herren Squad 2

Ja, das kann was: Die Bahnen halten jedenfalls, wie uns Antonino Fiorentino, I, im achten und letzten Spiel zeigte: auf 13 / 14 zauberte er 12 Strikes en suite auf die Bahnen, somit 300. Und das brachte ihn vom fünften Platz nach gesamt 15 Spielen auf Platz 2 nach 16 Spielen. Im 5. und 6. Spiel waren noch 269 und 268 dabei, mit 1872 hatte er die höchste 8er-Serie, gesamt 3586.

weiterlesen