Wiener Liga Teams 3. Runde 18.11.2018 Plus und Cumberland

Dritte und letzte Runde vor Weihnachten für die Sonntagsligen – Wiener Liga Damen und Herren sowie 2. Landesliga Herren. Die Damen spielten diesmal in der Cumberland, die Herren in der Plus.

Wiener Liga Herren: So schnell kann´s gehen mit dem heurigen Zählsystem: eine Runde ohne Sieg und man wird in der Tabelle durchgereicht. So geschehen Strike & Spare, nach 2 Runden an dritter Stelle, die sieglose dritte Runde brachte den Fall auf Platz 6. An der Spitze weiter unverändert / unverdrossen Etoile vor KSV Wr. Netze / Unistahl 1. Ligaschnitt 3. Runde: 205,8.

Die besten Spieler (1050+): Roman Fürbacher, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1193, 268 4. Spiel), Thomas Schäfer, Phoenix (1184, 257 2. Spiel), Patrick Stiel, Etoile (1173, 260 2., 268 4. Spiel), Benjamin Kubalek, KSV Wr. Netze / Unistahl 2 (1149, 268 3. Spiel), Martin Leb, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1146, 266 3., 258 5. Spiel), Thomas Haag, Stadlau (1110, 255 3. Spiel), Erich Binder, Etoile (1109, 268 5. Spiel), Walter Rieger, KSV Wr. Netze / Unistahl 2 (1095), Oliver Schwarzbauer, Etoile (1088, 268 3. Spiel), Michael Loos, Etoile (1085, 256 2. Spiel), Andreas Leb, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1078), Thomas Gross, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1065), Alex Pittesser, Stadlau (1058, 255 4. Spiel), Dusan Kometter, Black Jack (1056), Dominik Koran, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1054),  Daniel Brock, Tyrolia (1051), Michael Rauscher, Stadlau (1050).

Höchstspiel des Tages: Etoile vs Tyrolia 1190:939

Wiener Liga Damen: Einsam ziehen die beiden führenden Teams, KSV Wr. Netze / Unistahl und Tyrolia, ihre Runden on top der Liga. Diesmal gab es wieder jeweils 4 Siege plus die beiden besten gespielten Scores. Casino liegt rund 300 Punkte dahinter, hat aber seinerseits wieder 200 Punkte auf Funk. Ligaschnitt: 179,8.

Die besten Spielerinnen (950+): Ivonne Gross, KSV Wr. Netze / Unistahl (1107, 258 3. Spiel), Wilma Spitzmüller, Tyrolia (1060, 252 4. Spiel), Michaela Weingartner, KSV Wr. Netze / Unistahl (1058), Tina Langer, Tyrolia (988), Anita Mayer, Casino (963).

Landesliga 2 Herren: Es „funkt“ weiter – Funk überweihnachtet auf Platz 1, auch wenn die nächsten Verfolger Future BTA und Casino einiges an Boden gutmachen konnten. Pegasus-Kobra rutschte dafür mit nur 1 Sieg von Platz 4 auf 6. Aber: Alles ist möglich, nix is fix! Ligaschnitt: 187,4.

Die besten Spieler (1000+): Roland Horak, Tyrolia (1118, 266 4. Spiel), Gerhard Stockreiter, ALT (1074, 259 4. Spiel), Peter Kromer und Robert Fürst, Future-BTA (1059), Michael Trünkel, 1- ÖBC (1039), Manfred Hutterer, Casino (1035), Michael Rieger, Funk (1032), Robert Gratzl, Pegasus-Kobra (1002).

Die Tabelle