Wiener Liga Trios Damen und Herren 5. Runde Plus 27.1.2024

Die 5. Runde der Wiener Ligen Trios Damen & Herren am Samstagvormittag in der Plus brachte keine großen Überraschungen und Verschiebungen in den Tabellen, die führenden Trios konnten ihre Spitzenpositionen absichern.

Wiener Liga Herren: Im Gleichschritt absolvierten die drei führenden Trios KSV Wr. Netze Unistahl 1 & 3 sowie Stadlau 3 diese Runde – jeweils 10 Punkte sind eine gute Ausbeute. KSV Wr. Netze Unistahl 1 hielt damit den Vorsprung von 8 Punkten auf die Clubkollegen und hat jetzt 54 Punkte, KSV Wr. Netze Unistahl 3 46, so wie Stadlau 3, die aufgrund der deutlich geringeren Pinzahl auf Rang 3 rangiert. Phoenix ist wie bisher auf Rang 4, hat mit diesmal 8 Punkten 2 Punkte mehr Rückstand auf die Medaillenplätze. Bestes Trio war diesmal KSV Wr. Netze Unistahl 3 mit 4554 (216,9 Schnitt); Ligaschnitt in der 5. Runde 202,2; gesamt 198,6.

Die besten Spieler (1400+ / 7 Spiele): Andreas Leb, KSV Wr. Netze Unistahl 1 (1582, 280 4. Spiel), Michael Rauscher, Stadlau 3 (1544, 255 5., 260 7. Spiel), Fabian Gross, KSV Wr. Netze Unistahl 3 (1541, 256 6. Spiel), Thomas Gross, KSV Wr. Netze Unistahl 3 (1512), Martin Liftenegger KSV Wr. Netze Unistahl 3 (1501), Lukas Christian, Phoenix (1456).

Wiener Liga Damen: KSV Wr. Netze Unistahl und Tyrolia konnten jeweils 3 der 5 Spiele für sich entscheiden und führen die Tabelle klar an, wobei KSV Wr. Netze Unistahl mit gesamt 35 Punkten wie bisher 2 Punkte Vorsprung auf Tyrolia hat. Neuer Dritter ist Funk 1, diesmal auch 6 Punkte – sie lösten damit Casino ab, die sich mit 1 Sieg begnügen mussten. Bestes Trio war diesmal Tyrolia mit 2674 Pins (178,3 Schnitt); Ligaschnitt in der 5. Runde 172,8; gesamt 171,8.

Die besten Spielerinnen (900+ / 5 Spiele): Wilma Spitzmüller, Tyrolia (974), Gerda Hauska, Casino (9129:

Die Tabelle Wr. Liga Trios nach der 5. Runde