Wiener Meisterschaft SeniorInnen Einzel 22.4.2018

Die Top 8 nach den zwei Qualirunden aus Damen A und B sowie Herren C gingen in der Plushalle im Round Robin über 7 Spiele ans Werk, die Herren A und B in der Cumberland.

Damen A: Respektabstand – anders kann man es nicht nennen, wie Wilma Spitzmüller, Tyrolia, den Wiener Titel holte. 181 Pins Vorsprung nach 7 Spielen auf die zweitplatzierte Anita Mayer, beide gewannen 6 der 7 Spiele und damit weitere 120 Siegpunkte. Hauchdünn hinter Mayer auf Platz 3 Eveline Lenz – 2 Punkte fehlten, pinmäßig Zweitbeste, aber nur 4 Spiele gewonnen und damit 80 Extrapunkte.
Gold: Wilma Spitzmüller, Tyrolia, 1562
Silber: Anita Mayer, Casino, 1381
Bronze: Eveline Lenz, Stadlau, 1379

Damen B: Entscheidung im letzten Spiel – während Pia Gerö mit 180 gewinnen und weitere 20 Siegpunkte gutschreiben lassen konnte, verlor Wilma Krejci ihr Spiel (158), nachdem sie bis dahin alle 6 Spiele für sich entscheiden konnte. Auch hier: die drittplatzierte Ingeborg Schmid hatte zwar mehr Pins gespielt als die Zweitplatzierte, aber nur 4 Spiele für sich entscheiden können.
Gold: Pia Gerö, Future, 1475
Silber: Wilma Krejci, Strike & Spare, 1432
Bronze: Ingeborg Schmid, Casino, 1409

Herren C: Die am längsten umkämpfte Entscheidung, und sie fiel im Kampf um Gold im letzten Frame – Wolfgang Wondratsch startete nach zwei verlorenen Spielen zu Beginn die Aufholjagd und sicherte sich am Ende nicht nur die fünf weiteren Spiele, sondern (darum gings ja…) den Wiener Titel, um 9 Punkte vor seinem Clubkollegen Johann Riegler. Das beste Ende im Kampf um Bronze hatte Walter Fiala – 230 + 20 Siegpunkte im 7. Spiel, damit so wie Wondratsch und Riegler 5 Spiele gewonnen und der 3. Platz mit 39 Punkten Vorsprung auf Karl Kromer und 41 auf Raimund Pattermann.
Gold: Wolfgang Wondratsch, Black Jack, 1585
Silber: Johann Riegler, Black Jack, 1576
Bronze: Walter Fiala, Tyrolia, 1542

Alle Ergebnisse (inkl. Herren A und B)