Wiener Liga Teams 7. Runde 29.4.2018 Plus und Cumberland

Wiener Liga Damen und Herren: Das war´s für die Führenden. KSV Wr. Netze / Unistahl 1 sowie Etoile sind nach 7 von 8 Runden „goldig“, haben den Wiener Titel in der Tasche. In der 2. Landesliga Herren und 1. Klasse Herren gibt es auch klar Führende, aber da könnte noch was möglich sein…

Gespielt wurde in der Plus (Damen sowie 2. Landesliga und 1. Klasse Herren) sowie in der Cumberland (Wiener Liga Herren).

Wiener Liga Damen: Auf und davon sind die KSV Wr. Netze / Unistahl-1-Damen – diesmal wieder 8 Punkte mehr als die zweitbeste Mannschaft, Tyrolia. Auch auf den Plätzen 2 und 3 dürfte vor der achten und letzten Runde alles klar sein – Funk ist 15 Punkte vor Tyrolia, rundherum keine Gefahr mehr. Ligaschnitt: 182,77.

Die besten Damen (1000+): Wilma Spitzmüller, Tyrolia (1067), Tamara Adler, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1054), Patricia Polster, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1004).

Wiener Liga Herren: Ohne es strapazieren zu wollen – der Stern (Etoile) ist schon seit einigen Runden aufgegangen, und jetzt ist nach 7 Runden fix alles eingetütet, der Wr. Titel in trockenen Tüchern. Spannend wird es noch im Kampf um Platz 2 – hier liegen KSV Wr. Netze / Unistahl 1 und Tyrolia nur mehr 1 Punkt auseinander. Ligaschnitt: keine 200, sonder 199,98!

Die besten Herren (1050+): Roman Fürbacher, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1165, 263 1. Spiel), Anton Stiel, Etoile (1113), Heinrich Bittner, Tyrolia (1079), Kurt Weiss, Etoile (1073), Dusan Kometter, Black Jack (1073, 269 4. Spiel). Markus Witura, KSV Wr. Netze / Unistahl 1, spielte im fünften und letzten Spiel noch 259.

Landesliga 2 Herren: Wie sagt man so schön in Kärnten „A Liada Bluat is schnö vapritschlt“, oder auf bowlingdeutsch „Phoenix kann sich nach dieser Runde des Titels noch nicht sicher sein“. Strike sowie Pegasus-Kobra holten diesmal gleich 9 Punkte auf und liegen vor den letzten 5 Spielen 5 bzw. 9 Punkte zurück. Für Spannung ist also gesorgt! Und am Tabellenende überholte der 1. ÖBC Casino; auch hier also alles noch offen! Ligaschnitt 190,46.

Die besten Herren (1000+): Günther Schroll, Strike (1081), Hans Had, Strike (1071), Reinhard Handler, Future-BTA (1061, 267 3. Spiel), Robert Gratzl, Pegasus-Kobra (1047), Martin Klein, Pegasus-Kobra (1043), Robert Fürst, Future-BTA (1032), Raimund Pattermann, 1. ÖBC (1030), Andreas Schlägner, Pegasus-Kobra (1002), Michael Trünkl, 1. ÖBC (1001).

Herren 1. Klasse:  Gar nicht alt sieht der BC ALT vor der letzten Runde aus – 8,5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Funk; das sollte im Normalfall reichen für die letzte Runde in der Cumberland. Ligaschnitt 188,99.
Die besten Herren (1000+): Alexander Boskovitz, Funk (1079), Roland Horak, Tyrolia (1072), Christian Broinger, Split-WT 17 (1033), Helmut Astl, ALT (1029), Helmut May, Tyrolia (1015).

Die Ergebnisse und die Tabelle