Herren EM Trios 17.6.2019 – Austria 1 6.

Schade, schade – Austria 1 (Roman Fürbacher / Martin Leb / Alex Rauscher) beendete den zweiten Tag Trios mit 697, am Ende fehlten aber mit 3680 (204,4 Schnitt) 32 Pins auf die Top 4. Ein paar offene Frames v.a. im 4. Spiel kosteten schlussendlich zu viel. Trotzdem ein starkes Ergebnis mit dem 6. Platz unter 61 Trios! Austria 2 (Patrick Freudl / Martin Offner / Noah Wilfinger) konnte auch am zweiten Tag nicht reüssieren, ergebnismäßig ident mit Tag 1 und mit 3089 nur Platz 58.

Das Finale brachte dann ein deja-vu-Erlebnis: Italien 2 (4., 3712) spielte gegen Italien 1 (1., 3797) und gewann 625:559, Dänemark 1 (2., 3757) gegen Schweden 1 (3., 3736) und gewann 615:563, somit die Nummer 4 der Quali gegen die Nummer 2 der Quali. Nicola Pongolini / Alessandro Santu / Antonino Fiorentino ließen den arrivierten Spielern Jesper Agerbo / Mik Stampe / Thomas Larsen im Kampf um Gold mit 691:632 keine Chance, wobei Santu mit 255 MVP von Italien 1 war.

Heute geht’s ab 10.00 um Gold im Team / Tag 1, unsere Jungs starten auf Bahn 17.

EM-Website