Jugend-EM – Masters

Es war leider nur ein kurzer Auftritt für Tamara Adler beim Masters, das im KO-Stil (best of three) gespielt wird. Die erste Runde hatte sie ein Freilos, in der zweiten traf sie dann auf die Ukrainerin Oleksandra Yakunina, die sie mit 235:171 und 202:170 besiegte. Die Ukrainerin war an diesem Tag gut drauf, fegte die Einzelsiegerin Maria Bulanova, RUS, mit 2:0 aus dem Bewerb, ehe sie im Semifinale in Keira Reay, ENG, ihre Bezwingerin fand: 216:191 und 246:231.

weiterlesen

Jugend-EM 2014 – Einzel

Martin Oager, DK, führte mit 1347 im Einzel die Burschen ins KO-Finale, gefolgt von Markus Bergendorff, DK (1325), Marawan Aernoudt, B (1311), und Igor Filipoff, RUS (1300). Marco Pilecky, nach dem Teambewerb noch auf Platz 24 in der All-Events-Wertung, wollte nach einem starken Start ins Einzel (650+) in der zweiten Hälfte zuviel und verspielte leider nicht nur das Einzel, sondern auch den Startplatz im Masters: 1118.

weiterlesen

Jugend-EM – Teams

Im Semifinale der Burschen hatte Finnland keine Mühe, Schweden auf den 3. Platz zu verweisen: 833:729 – wir haben alle noch die 1059 der Schweden vom letzten Jahr in Wien vor Augen! Im zweiten Semifinale ging es dann schon spannender zu: 788:779 für Dänemark gegen Niederlande! Im Finale war dann aber bei den Dänen die Luft draussen – sie verloren klar gegen die kompakte finnische Mannschaft 710:836. Die Ergebnisse zeigen, dass die Bahnen am zweiten Teamtag sehr eigen waren und wirklich Topergebnisse kaum zuließen.

weiterlesen

Jugend EM 2014 – Doppel Mädchen – Semifinale und Finale

Starke Leistung von Tamara Adler bei ihrem Doppel mit Jaqueline Witura: 1249, damit liegt sie an 5. Stelle in der All-Events-Wertung nach dem ersten Bewerb. Mit 2256 erreichten die beiden den 14. Platz. An die Spitze setzten sich England (Emily Allen / Keira Reay) mit 2533 knapp vor Schweden (Filippa Persson / Emily Tiveljung) mit 2530. Die weiteren Finalistinnen waren Dänemark (Mika Guldbaek / Caitlin Dicay) mit 2426 und Finnland (Iida Gylden / Teea Mäkelä) mit 2424.

weiterlesen