Wiener Liga Trios 6. Spieltag 7.4.2019 Plus

… das Ende

On top gab es ja nicht mehr viel zu verändern, zu klar waren die Verhältnisse, aber es gab doch noch eine letzte Leistungskontrolle vor der Osterpause, die in Wien von der ETBF-Jugend-EM gefüllt sein wird – herzliche Einladung an alle, vom 14. April (offizielles Training) bis 21. April (Masters) die Plushalle zu bevölkern, da zeigen schon einige, wo der Bartl die Strikes herholt.

Platzierungsmäßig gab es in den drei Sonntagsligen nur eine Verschiebung in der Wiener Liga Herren, wo Tyrolia Stadlau überholte und auf Platz 3 die Saison beendete.

Highlight des Tages: die Verbesserung des österreichischen Rekords über 7 Spiele Damen durch Ivonne Gross, KSV Wr. Netze / Unistahl 1, von 1695 (von ihr selbst seit 7.12.2008 gehalten!) auf 1701 – satte 243 Schnitt geradeaus! Glückwunsch!

Wiener Liga Damen: Unverändert die Medaillengewinnerinnen – Unistahl 1 vor Tyrolia und Unistahl 2. Ligaschnitt diesmal 180,7, über die 6 Runden 180,7 – wie ausgemacht…

Die besten Damen (190 Schnitt+): Ivonne Gross, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1701, 287 1., 268 2., 257 4. Spiel), Tamara Adler, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1552, 259 2. Spiel), Wilma Spitzmüller, Tyrolia (1407), Edith Willibald, Funk (1361), Christine Gablek, KSV Wr. Netze / Unistahl 2 (1360).

Wiener Liga Herren: Doppelsieg für Unistahl – 1 vor 2 (sonst würden sie nicht so heißen, odrrrr?). Und auf Rang 3 Tyrolia. Topleistung von Alex Rauscher, der mit 1746 (249,4 Schnitt) die Riege anführte, als Rechtshänder gejagt von 3 Linkshändern! Ligaschnitt diesmal 215, über die 6 Runden 210,9

Die besten Herren (210 Schnitt+): Alex Rauscher, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1746, 299 3., 253 4., 256 6., 255 7. Spiel), Roman Fürbacher, KSV Wr. Netze / Unistahl 1 (1632, 279 5., 278 6. Spiel), Kurt Weiss, Etoile 2 (1626, 266 1. Spiel), Benjamin Kubalek, KSV Wr. Netze / Unistahl 2 (1618, 279 6. Spiel), Martin Pfeifer, Tyrolia (1549, 258 6. Spiel), Günter Weiss, Etoile 2 (1541), Heinrich Bittner, Tyrolia (1522), Martin Leb, KSV Wr. Netze / Unistahl 2 (1517), Günther Schroll, Strike & Spare (1502, 257 5. Spiel), Patrick Stiel, Etoile 1 (1493), Christian Provaznik, Strike & Spare (1478).

Herren 1. Klasse: Am Ende klarer Sieg für Phoenix vor Stadlau 5 und Stadlau 2 – 12 Punkte am letzten Spieltag vergrößerten den Vorsprung von 2 auf 6. Ligaschnitt diesmal 197,33, über 6 Runden 195,5.

Die besten Spieler (200 Schnitt+): David Dudek, Tyrolia (1516), Leo Bachinger, Stadlau 2 (1512), Daniel Broch, Tyrolia (1422), Raimund Pattermann, 1. ÖBC (1418). Christian Celler, Stadlau 5, war im 4. Spiel perfekt – 300!

Ergebnisse 6. Runde und die Endtabelle